Arbeitswelt
8
 Min Lesezeit

Wie man effektiv im Homeoffice arbeitet: Tipps und Tricks

Wie man effektiv im Homeoffice arbeitet: Tipps und Tricks
Autor:
Veröffentlicht:
Michelle
27.07.2023
LinkedIn Logo Pinterest Logo

 

Das Arbeiten im Home Office ist die letzten Jahre immer mehr zum Standard und auch zu einer der beliebtesten Arbeitsformen in unserer Arbeitswelt geworden. Besonders durch die weltweite Pandemie, in der Unternehmen gezwungenermaßen für eine Weile auf das Arbeiten von Zuhause umstellen mussten, wurde der Trend enorm verstärkt. Das Home Office bietet zahlreiche Vorteile, wie Flexibilität und eine bessere Work-Life-Balance. Jedoch kann das Home Office auch einige Herausforderungen mit sich bringen wie z.B. fehlende Konzentration, Ablenkungen und sinkenden Produktivität. In diesem Blogartikel zeigen wir dir einige Tipps und Tricks, wie man effektiv im Home Office arbeitet.

Schaffe einen festen Arbeitsplatz

Für Mitarbeiter:innen, die von zuhause aus arbeiten, ist es wichtig, einen festen Arbeitsplatz zu haben. Da der Weg ins Büro wegfällt und somit auch der eigene Schreibtisch im Bürogebäude, ist es essenziell, sich zuhause einen Platz zu schaffen, der sich optimal zum Arbeiten eignet. Dieser Bereich sollte idealerweise von anderen Aktivitäten und Ablenkungen isoliert sein. Neben Schreibtisch, Schreibtischstuhl und technische Geräte wie Bildschirm, Tastatur und Maus, sollte auch darauf geachtet werden, dass eine angemessene Beleuchtung vorhanden ist. Auch Dekoration in Form von Pflanzen oder Bildern kann dabei helfen, sich wohler zu fühlen und somit auch produktiver zu arbeiten.

Erstelle einen Zeitplan

5 Minuten vor Arbeitsbeginn aufstehen, schnell einen Kaffee machen und noch im Schlafanzug an den Laptop. Das verbinden viele mit der Arbeit im Home Office, aber auf Dauer funktioniert das leider nicht. Es ist wichtig, sich einen festen Zeitplan und Routinen für das Arbeiten im Home Office zu erstellen. Stehe z.B. jeden Tag zu der gleichen Zeit auf, zieh dir etwas Bequemes an, mache dir entspannt deinen ersten Kaffee und ein leckeres Frühstück und setze dich dann erst an deinen Arbeitsplatz. Plane auch Pausen ein, um Energie aufzutanken und dich zu erholen. Ein klarer Zeitplan hilft dir, den Fokus zu behalten und deine Produktivität zu steigern.

Beseitige Ablenkungen

Zu Hause wimmelt es nur so vor Ablenkungen, die es zu vermeiden gilt. Egal, ob Fernseher, das Handy oder der Haushalt - es ist wichtig, potenzielle Ablenkungen so gut es geht zu beseitigen oder zu vermeiden, um einen produktiven Arbeitstag zu gewährleisten. Schalte das Handy stumm und lege es außer Reichweite. Vermeide es, während der Arbeitszeit persönliche Aufgaben zu erledigen oder den Haushalt zu schmeißen. Wenn du mit mehreren Personen in einem Haushalt wohnst, kannst du kommunizieren, dass du zu bestimmten Zeiten nicht gestört werden willst. Ablenkungen zu reduzieren, ermöglicht es dir, produktiver zu arbeiten und bessere Ergebnisse zu erzielen.

Achte auf regelmäßige Pausen

So wie die feste Mittagspause im Büro fest auf der Tagesordnung steht, so sollte sie auch zu Hause auf keinen Fall vernachlässigt werden. Gerade im Home Office neigen Menschen dazu, längere Arbeitsperioden ohne wirkliche Pausen zu haben, was häufig zu Müdigkeit und Produktivitätsschwierigkeiten führen kann. Integriere, neben der Mittagspause, auch kleinere Pausen in deinen Arbeitsalltag. Wenn du dir z.B. einen Kaffee machst, laufe nicht direkt wieder zurück zu deinem Arbeitsplatz, sondern gehe kurz 5 Minuten an die frische Luft oder mache ein paar kleine Dehnübungen, um deinen Körper wieder zu aktivieren. Aktive Pausen können deine Energie steigern und deine Produktivität verbessern.

Halte virtuellen Kontakt

Die Kommunikation zwischen Teams und Kolleg:innen kann sich im Home Office schwieriger gestalten als vor Ort im Büro. Die spontanen Kaffeepausen oder kurzen Treffen auf dem Büroflur, bei denen auch mal über Privates gesprochen wird, fallen weg und auch die Team Meetings gestalten sich virtuell anders als vor Ort. Obwohl du physisch allein arbeitest, ist es wichtig, den Kontakt mit deinen Kolleg:innen aufrechtzuerhalten. Hierzu können virtuelle Tools wie Messenger Dienste oder Video Telefonie genutzt werden. Ebenso könnt ihr im Team virtuelle Kaffee Dates einführen, in denen ihr miteinander 15-20 Minuten Zeit habt, euch auch über private Themen auszutauschen. Besprechungen und virtuelle Kaffeepausen können nicht nur den Informationsaustausch fördern, sondern auch das Gefühl der Verbundenheit stärken.

Jetzt für den Newsletter anmelden
Danke, du erhältst eine Mail zur Bestätigung.

Erhalte immer unsere neuesten Updates.
Kein Spam - Versprochen!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

American Express Apple Pay Google Pay Klarna Maestro Mastercard PayPal Shop Pay SOFORT Union Pay Visa Made with ❤️ for you!